Dienstag, 9. Oktober 2012

Upcycling: Kalender und Ringbücher verschönern

Schon früher in der Schule habe ich meinen Ringbüchern und Kalendern gerne schöne Umschläge gebastelt, weil ich das generische Design der typischen Schulsachen einfach nicht mochte.

Und heute ist das nicht anders.

So sieht mein Lehrerkalender in Natura aus:

Nicht sonderlich schön.
Vorn ist praktischerweise ein Plastikdeckel unter den man lose Zettel usw. schieben kann.
Ich hab stattdessen eines der schönen Tapetenmuster genommen, die ich mal bestellt hatte.



So sieht das ganze dann fertig aus:



Das gleiche Prinzip funktioniert auch bei Ringbüchern.
Hier habe ich ein Motiv aus einer Zeitschrift (viele Werbungen und Modestrecken haben oft tolle Motive!) ausgewählt und das Deckblatt meines Unterrichtsnotizen-Ringbuchs damit eingeschlagen.
Ganz einfach nach der Methode mit der man auch Bücher ein Folie einschlägt. Darüber kam dann noch eine Schicht durchsichtiger Büchereinschlagfolie, damit das ganze auch dem Schulalltag standhält.



So sieht also meine schulische Herbstkollektion aus.
Wenig Aufwand, keine Kosten (die Tapetenmuster gibt es umsonst) aber große Wirkung.

Kommentare:

  1. Ich bastele da auch gerne. Ich habe Buchkalender seit ich 16 bin und die auch immer beklebt!
    Es gibt jetzt wohl einen Anbieter von Lehrerkalendern, wo man das Kalendarium selbst zusammenstellt und die ein eigenes Foto vorne draufdrucken. Ich bin da aber auch mehr fürs Selberbasteln!
    LG
    Natascha

    AntwortenLöschen
  2. Den Kalender mit dem Tapetenmuster finde ich genial. LG Martina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Frau Kuchenbude,
    da schließe ich mich Martina an, das Tapetenmuster ist der Clou!
    Sei lieb gegrüßt von Nina

    AntwortenLöschen