Donnerstag, 22. November 2012

Genäht: Kissen fürs Schlafzimmer

Fürs Schlafzimmer brauchte wir neue Kissen.
Zum schnörkeligen Bett passen keine Blümchenkissen - schließlich sind wir nicht bei Rosamunde Pilcher.

Also musste was herberes her. Maskuline Kissen oder so. Ein grafisches Muster wäre auch nett gewesen, aber da hab ich nix gefunden.

In meine Lieblingsnähladen endeckte ich dann in denWühlkartons mit Resten diesen Stoffrest.
Italienisches Leinen mit eingewebten  blauen, grünen und grauen Fäden. Tolle Qualität und sicher irgendwann mal nicht günstig -  jetzt aber schon.

Daraus entstanden dann zwei schlichte Kissen mit Hotelverschluss.




Die Kissen im Hintergrund sind dagegen ganz schnöde gekauft. Von Hema aus kuscheligem Flanell.

1 Kommentar: