Freitag, 30. November 2012

Heimatfront: Neues Schlafzimmer - Die andere Seite

Unser neues Schlaf-Arbeitszimmer ist ein so großer und unfotogener Raum, dass ich ihn kaum an einem Stück zeigen kann.
Deswegen nun hier die dem Bett gegenüberliegenden Seite.




 
Da der Raum nur knapp 3,80m breit ist, bleibt hinter dem Bettende nur wenig Platz und dann ist da auch noch die andere Eingangstür...

Also musste die Wand gegenüber vom Bett quasi leer bleiben, dort hängt nur eine Collage meiner Mutter.
Da muss demnächst dringend irgendwas hin, am besten was mit Holz, die Wand wirkt so einfach zu hell und zu weiß.
Neben der Tür habe ich versucht mit einem Expedit für unsere Schultaschen Stauraum und eine Art Eingangsbereich zu schaffen. Das klappt auch ganz gut, das quer stehende Expedit trennt den Schlafbereich ganz gut optisch ab.
Das Billy beherbergt unsere nicht arbeitsbezogenen Bücher und einen Teil meiner Schmucksammlung.


Unseren Arbeitsbereich und Rest des Zimmers gibt es dann demnächst zu sehen.

Kommentare: