Donnerstag, 21. Februar 2013

Babyparty: Das Büfett


 Versprochen, das ist der letzte Post zum Thema Babyparty. :)

Auch das Büfett für die Party haben wir versucht einfach, aber eben auch besonders schön zu gestalten. Dank der Unterstützung meiner Freundinnen und meiner Familie musste ich gar nicht viel selbst machen.
Wir haben das ganze in zwei Teile gesplittet, nachmittags gab es das süße Büfett und abends dann ein leichtes Abendessen zum Abschluss.

Das süße Büfet bestand aus:

  •  Obstsalat in Gläsern (vom Liebsten geschnibbelt)
  • Käsekuchen mit wunderhübscher Deko (von meiner Freundin beigesteuert)
  • Zucchinikuchen
  • Schwarz-weißen Schokomuffins
 



Neben Kaffee, Tee. Wasser und Softdrinks hatten wir an Getränken dazu:

  • Cranberry Cooler (Rezept folgt)
  • Virgin Caipirinha (Ginger Ale, gequetschte Limetten und frische Minze)
  • und zur Begrüßung einen Minicocktail aus Kokos-Ananas-Saft mit Bitter Lemon
  •  
Abends hatten wir dann noch (leider ohne Fotos):
  • Marokkanische Linsensuppe mit Ras-el-Hanout (Danke Mama!) 
  • bunten Salat (von der liebsten Freundin)
  • Selbstgemachte Kräuterbutter und Brot (vom Schwesterherz)
Hinterher waren wir so satt, dass ich das Dessert (Vanillecreme mit Maracujasauce) komplett im Kühlschrank vergessen habe.
Dadurch, dass ich viel Hilfe hatte, war das ganze verhältnismäßig unaufwändig und einfach.
Das Anrichten des süßen Büfetts hat mir besonders viel Spaß gemacht und gezeigt, dass auch einfach Speisen (Obstsalat, Muffins und Kuchen) durch ansprechenden Präsentation durchaus mit hochdekorierten Cupcakes und Torten mithalten können.
Die Idee interessante, alkoholfreie Getränke anzubieten war auch wirklich gut, das hat dem ganzen noch mal eine persönlichere Note gegeben.

Vorher hatte ich ja ein bisschen Bammel, ob ich das alles hochschwanger noch so hinbekomme (ich bin vermutlich nicht so die Gastgeber-Queen), aber dann hat doch alles erstaunlich gut geklappt.

1 Kommentar:

  1. Super gut! Lass den Liebsten doch direkt mal nen Gastbeitrag zum Thema verfassen. So als Vertretungsbeitrag in der Elternzeit ; )
    Grüß Dich lieb
    Nike

    AntwortenLöschen