Mittwoch, 6. Februar 2013

Kinderzimmer: Alles alt




So viele Wochen sind es nicht mehr bis das Zwergenkind endlich kommt.
Und so langsam werde ich ungeduldig.
Glücklicherweise ist das Zimmer für die Kleine endlich fertig und ich kann es euch hier zeigen.

Auch, wenn das Zwergenkind erst mal bei uns schlafen wird, war es mir wichtig das Zimmer der Kleinen fertig zu haben. Schießlich wird sie tagsüber dort schlafen und ich genieße es einfach einen festen Platz für all die unzähligen Babysachen zu haben.

So gut wie alle Möbel sind gebraucht und auch die Deko ist größtenteils secondhand.


Das Bettchen war ein Schnäppchen aus den Kleinanzeigen, es ist aus massivem Holz. Die Kommode hatten wir vorher schon, sie ist ein Sperrmüllfund.
Die Bärenlampe und die Tagewsdecke habe ich bei Ebay geschnappt. Mir war es wichtig die meisten Sachen secondhand zu kaufen um die Schadstoffausdünstungen für die Kleine so gering wie möglich zu halten.


Die Stickbilder sind ebenfalls alt. Ich hab mich in das Bild mit der Familie sofort verliebt und es war mit das erste, das ich für das Zimmer gekauft habe.



Die anderen Bilder haben meine Schüler gemacht. Zuerst hingen sie in unserem Klassenraum, aber als wir die Deko geändert haben, hab ich sie mitgenommen. So erinnern sie mich während der Elternzeit an meine Klasse und bringen eine Menge Farbe ins Babyzimmer.


Fürs Fenster habe ich aus einem Sari eine Gardine genäht, das Mondmobile stammt aus dem Diakonieladen.


Und die Lampe kennt ihr ja schon.

Bilder von der fertigen Wickelkommode gibt es dann im nächsten Babypost.

1 Kommentar:

  1. Oh ich weiß auch noch wie es war als alles eingerichtet war, aber der Lausejunge noch auf sich warten ließ :) Wie oft habe ich das Beistellbettchen hin und her geschoben und mir vorgestellt er läge schon drin *chichi

    AntwortenLöschen