Montag, 4. März 2013

Heimatfront: Studiwohnung - Erster Teil (Babypause)



Hierhin sind wir als zweites gezogen (von unserer ersten Wohnung gibt es leider keine Fotos).
Eine Altbauwohnung von 90m² für studentische Verhältnisse also nahezu dekadent.
Hier habe ich meine Zwischenprüfung gemacht und wir haben das große Wohnzimmer für viele Familienfeste und Besuche von Freunden genutzt.


Unsere Einrichtung bildeten günstige Ikeamodelle (hier das Kellerregal Gorm - heute steht es tatsächlich in unserem Keller), Sperrmüllfunde und Familienerbstücke.


So z.B. meine alte Schminkkommode (die gibt es auch heute noch) hier als Fernsehkonsole und ein toller Riesenteppich vom Flohmarkt.


Immer gestört hat mich der schreckliche graue PVC-Boden, der in der Wohnung lag.

Aber trotzdem haben wir das Beste draus gemacht.
Im nächsten Teil zeige ich euch einige kleinere Ecken dieser Wohnung und ein größeres Schlafzimmerprojekt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen