Dienstag, 29. Oktober 2013

Upcycling: Käfiglampe


Mit Lampen habe ich es ja ein bisschen.
Für die neue blaue Küche mussten ein paar kleine Lampen her um das dunkle Blau abends gemütlich zu machen.
Die Ikeaplastiklampe ist schon ziemlich alt und stammt noch aus Studizeiten als ich identische Nachttischlampen wollte und keine Lust zum großen Suchen hatte.

Aber schön ist sie ja nun nicht gerade und so fristeten die beiden Nachttischlampen seit dem letzten Umzug ein Dasein im Keller.
Der Vogelkäfig sollte eigentlich eine Deckenlampe werden, aber irgendwie kam dann eins zum anderen.
Mit etwas dottergelber Farbe (das Etikett sagt Narzissengelb, aber die sind m.E. heller) wurde aus dem romantischen weißen Vogelkäfig (fehlte quasi nur die Kunstblumengirlande) und der ollen Nachttischlampe ein netter Hingucker und Lichtspender für die Küche.


Die Küchenbuchstaben sind ürbigens wieder hohe Laminierkunst. Seit dem Referdariat weiß  ich die Freuden der Laminiermaschine sehr  zu schätzen. ;)

Und so sieht aus, wenn sie leuchtet:


Nina sammelt heute wieder eure Upcycling-Beiträge.
Erde und Geldbeutel freuen sich, wenn ihr mitmacht.
Und beim Creadienstag gibt es Menge weiterer guter Ideen zu bestaunen.

Kommentare:

  1. Die meisten Dinge sehen ja mMn in weiß oder schwarz besser aus, aber der Käfig ist in gelb total toll und gar nicht mehr kitschig. Oder auf eine gute Art. ;-)
    Außerdem passt die Farbe so schön zur Wand! Sehr schick. =)

    AntwortenLöschen
  2. Du Lamineuse! Erste Amtshandlung meiner Schwester im Ref: die Anschaffung des Laminators. Aber mal im Ernst: Wieso laminierst Du die Sachen eigentlich immer, die sehen doch auch so schön aus?
    Der eigentliche Star dieses Beitrags ist übrigens eine Wucht! Schließe mich Centi an: der Käfig ist jetzt mehr Popkultur als Küchenkitsch. Toll!
    Grüße zu Euch da,
    Nike
    (Bin übrigens gespannt, wie es mit Deiner Konsum-Diät weitergeht, aber so durch Deinen Blog hinterlässt Du ehrlich gesagt eher nicht den Eindruck, als würdest Du viel unnötiges kaufen!)

    AntwortenLöschen
  3. Danköö, ihr zwei. Bin ganz froh, dass wir das Gelb noch hatten, das war echt ein Retter in der Not.

    Laminieren tu ich (yeah- ich unterrichte Deutsch!) damit die ganze Chose länger hält und wiederverwendbar ist, wenn ich mal umdekoriere.

    LG

    kleinodia

    AntwortenLöschen