Montag, 23. Dezember 2013

Adventsbasteln: Instant-Karten


Heute nur ganz fix, das Kind zahnt und seit zwei Tagen ist Schlaf quasi abgeschafft.
Wenn's morgen nicht besser wird, rufe ich noch vor der Bescherung den nationalen Notstand aus.


Die Karten waren ein Abendprojekt aus Resten: Blankokarten (habe ich immer da), alte Kalenderblätter (den kaufe ich jedes Jahr ), Washitape und gedruckte Etiketten. Geht schneller als schnell und sieht nett aus.

Morgen gibt es, sofern ich die Nacht bei geistiger Gesundheit überlebe, ein Giveaway. Sollte das ausfallen, holen wir das in den Feiertagen nach.
Also guckt mal zwischendurch rein!

Ich wünsche euch von Herzen ein entspanntes und gesegnetes Fest im Kreise eurer Lieben.
Feiert schön und genießt die Zeit zusammen!

Alles Liebe

 kleinodia

Sonntag, 22. Dezember 2013

Adventsbasteln: Backmischung im Glas

Noch zwei Tage bis Heiligabend!
Heute hat zwar alles geschlossen, aber morgen könnt ihr noch die Zutaten für ein Blitzgeschenk besorgen. Frau Morgenschoen hat eine Backmischung im Glas vorbereitet.


Samstag, 21. Dezember 2013

Adventsbasteln: Papierklammern



Mein Opa hat mir seine Bürobestände hinterlassen. 
Sein Büro war ein ganz kleiner Sekretär, in dem er Schreibzeug hortete und seine Korrespondenz schrieb.
Unter all den Sammlungen an Textmarkern und Kulis war auch eine Schachtel riesiger Büroklammern.

Daraus habe ich für alle Leseratten und Papierhorterinnen was ganz Einfaches gebastelt, das ein nettes kleines Geschenk abgibt: Papierklammern als Lesezeichen oder zum Zusammenhalten von Papierkram.


Ihr braucht nur Aktenklammern, weiße Farbe, Knöpfe und ein paar Stoffreste.


Die Knöpfe mit dem Stoff beziehen (rechts schon geschehen) und die Aktenklammern ansprühen oder -pinseln. 
Dann die Knöpfe an den Klammern festnähen und fertig ist das Minigeschenk. 
Wer mag verziert die Knöpfe noch, ich habe ein Stoffröschen und einen Ersatzknopf einer Babyklamotte verwendet. Wenn ihr's ganz ordentlich wollt, beklebt ihr die Rückseite der Knöpfe noch mit Filz, dann sieht auch keiner mehr die Nähstellen.


Ganz einfach und im Set trotzdem ein schönes Minigeschenk für euch selbst oder Freunde und Familie. In passenden Farben sicher auch was für Männer.

Freitag, 20. Dezember 2013

Adventsbasteln: Eulentäschchen


Noctua hat heute was Praktisches für die kleine oder große Schwester oder die beste Freundin gebastelt. Eine süße Minieule, die eure Tampons hütet.


Donnerstag, 19. Dezember 2013

Adventsbasteln: Häkelsterne


Centi stellt uns heute eine ganz fixe Idee für Christbaumschmuck vor. Wenn eurer Baum also noch ein bisschen filigranes Gehäkel gebrauchen kann, dann schaut euch mal ihre Anleitung an.



Mittwoch, 18. Dezember 2013

Adventsbasteln: Filzschlüsselanhänger


Noch eine Woche bis Heiligabend!
Deswegen haben wir ab heute besonders fixe Anleitungen vorbereitet, die auch noch auf den letzten Drücker schnell gemacht sind.
Frau Morgenschoen hat uns dafür einen Schlüsselanhänger gefilzt. Schön praktisch und in einem Format, das nicht so schnell in der Handtasche verloren geht.

Dienstag, 17. Dezember 2013

Adventsbasteln: Sternenhimmel mit Spruch




Weihnachten steht kurz vor der Tür und so langsam kommen mir die ersten Weihnachtslieder in den Sinn. Also die richtigen, die nicht in den Kaufhäusern als Bedudelung laufen. Glücklicherweise war ich in diesem Jahr nicht einmal in der Vorweihnachtszeit in der Stadt - Was für eine Entspannung!
Aber zurück zu den Weihnachtslieder:
Ich mag am liebsten "Oh Tannenbaum", das war das Lieblingslied meines Opas, der mit den traditionell christlichen Liedern nichts anfangen konnte. Trotzdem oder gerade deshalb hat es für mich eine wunderschöne Botschaft:
O Tannenbaum, o Tannenbaum,
dein Kleid will mich was lehren:
Die Hoffnung und Beständigkeit
gibt Trost und Kraft zu jeder Zeit,
o Tannenbaum, o Tannenbaum,
dein Kleid will mich was lehren.

Für meine weihnachtliche Wanddeko ist es dann aber doch der Klassiker "Oh du fröhliche..." geworden. Das wird hier immer zum Ausgang im Weihnachtsgottendienst gesungen und ich heule jedes Jahr.
Diese Jahr schaffen wir es mit dem Zwerg nicht die Kirche (zu mindest ohne doch noch dem Feiertagstress anheim zu rfallen), also wird "Oh du fröhliche" zuhause gesungen. 
Hoffentlich ohne Geheule...


Gebastelt habe ich den Sternenhimmel und den Spruch aus Resten. Goldfolie vom letzten Jahr und Silberfolie von einer Babybreiverpackung.

Die Sterne sind freihand geschnibbelt und die Buchstaben in Arial auf Papier ausgedruckt und dann aus der Folie zugeschnitten.


Dann mit Tesa an die Wand. Einfacher geht's nicht.

Damit geht's dann heute zu Ninas Upcycling und zum Creadienstag.

Montag, 16. Dezember 2013

Adventsbasteln: Nadelkissen


Sarah hat für heute ein ganz süßes Accessoires für jede Nähtante vorbereitet: Ein Fledermausnadelkissen.


Supersüß und auch noch praktisch, was will man mehr?
Ich finde das ließe sich für Nicht-Nätanten auch als Christbaumschmuck abwandeln oder mit goldenen Flügeln als Goldener Schnatz. Die Möglichkeiten sind quasi unendlich, deswegen muss ich jetzt schnell mal gucken, wie's gemacht wird.

Sonntag, 15. Dezember 2013

Adventsbasteln: Geschenkboxen

Lottapeppermint hat heute die Lösung für all eure Weihnachtsgeschenk-Verpackungs-Dilemma (ein viergliedriges Kompositum - yeah!) ) und dazu ein echter Klassiker:
Hübsch aufgemotzte Schachteln kann man ja nie genug haben. 

Ich hab das auch schon ein paar Mal gemacht und kann inzwischen keine halbwegs intakte Schachtel wegwerfen. Basteln und Upcycling hat also auch negative Seiten, ich könnte so langsam Lagerraum für meinen ganzen Kram gebrauchen...

Zurück zum Thema, wenn ihr also noch nicht wisst, wie ihr Socken, Kleinkram oder sonst irgendwas verpacken solt, kommt hier die Lösung all eurer Probleme.

Samstag, 14. Dezember 2013

Adventsbasteln: Schneeflockengirlande

Centi hat heute eine wunderschöne Adventsdeko beigesteuert, die man je nach Material super auch für jede andere Jahreszeit abwandeln kann.
Mit Farbkarten stelle ich mir das auch toll für den Frühling vor.


Freitag, 13. Dezember 2013

Adventsbasteln: Fotopatchworkkissen


Heute hat Sarah ein tolles Projekt vorzustellen, mit dem man super Erinnerungsfotos usw. in Szene setzen kann.
Ein Fotopatchworkkissen.
Ich bin schon selbst ganz gespannt wie das wohl gemacht wird.

Donnerstag, 12. Dezember 2013

Adventsbasteln: Coffee Cozy


Nocuta hat heute das perfekte Geschenk für jeden Bahnfahrer und alle Studenten und sonstwie Coffee-to-goer: Einen Coffee-Cozy. Ein ganz einfaches Projekt, das auch Nähanfängern gelingt und sich wunderbar individualisieren lässt
Viel Spaß beim Nachnähen!
 




Dicke Piepmätze und Kuscheltiere


Unsere Weihnachtsdeko fällt in diesem Jahr ein bisschen anders aus als sonst. Viel Zeit hatte ich nicht mir darüber den Kopf zu zerbrechen, deswegen habe ich ein bisschen improvisiert.

Die Tannenbäumchen vom letzen Jahr haben die Zeit im Keller tatsächlich überlebt und durften wieder zum Einsatz auf der Fensterbank antreten. Diesmal flankiert vom obligatorischen Bambi ( und Hasiwittchen) und einem alten Kindheitsgenossen vom Liebsten.




Unser Adventskranz ist eine reine Secondhandorgie: Das Kranzgedöns, die kleinen Vintage-Kugeln und die bestickten Anhänger sind allesamt Trödelladenfunde nur die Tannenzweige sind "neu".


Nächstes Jahr gibt's dann einen richtigen Kranz mit Tannenzeigen und dicken Kerzen, aber für dieses Jahr ist das gut so.

Die dicken Vögel habe ich übrigens irgendwann nach dem letzten Weinhachten reduziert bei Ikea gefischt, sie bringen einen schönen Farbklecks in meine kahlen Äste.


Nächstes Jahr dann vielleicht ein bisschen aufwändiger, aber so ist's eigentlich auch ganz schön.

Mittwoch, 11. Dezember 2013

Adventsbasteln: Filzseife


Und weiter geht's in Richtung Weihnachten.
Heute gibt es was fürs Bad, eine umfilzte Seife von Morgenschoen.
Sowas hatte ich noch nie in der Hand, hat sicher eine spannende Haptik und einen angenehmen Peeleffekt. Ich bin selber ganz gespannt wie das wohl funktioniert.


Dienstag, 10. Dezember 2013

Adventsbasteln: Knopfarmband


Von mir gibt es heute etwas Schmückendes fürs Handgelenk. Mal wieder aus Material, das ihr alle unter Garantie zuhause im Schrank habt.
 

Die Idee kam mir als mein halbes Umfeld mit diesen ominösen Durcknopfarmbändern rumlief. Wieder so ein Trend, den ich nicht ganz nachvollziehen kann und der völlig an mir vorbei gezogen ist. Vor allem, weil man sowas ja bitteschön wunderbar selber machen kann! Am lustigsten finde ich, dass die Druckknöpfe alle irgendeine Bedeutung tragen sollen...

Ich wollte aber nix mit Leder und komischer Bedeutung, also habe ich geguckt, was mein Stoff- und Knopfsammelsurium so hergibt.


Die Herstellung ist dann ganz einfach.
Aus den Knöpfen hübsche Paare bilden und einen passenden Trägerstoff auswählen und in der gewünschten Breite und Länge zuschneiden (bei mir sollte das ganze zweimal ums Handgekenk passen).


Dann einfach die Knöpfe arrangieren und zwar am besten so, dass sie relativ weit außen liegen, denn in der Mitte liegt das Armband im angezogenen Zustand übereinander. 


Die Knöpfe mit passendem Garn festnähen und fertig. Geschlossen wird das Armband einfach mit einem Knoten.


Geht ganz flott und sieht echt nett aus. Und damit geht's auch heute zum Creadienstag und Ninas Upcycling.

Montag, 9. Dezember 2013

Adventsbasteln: Bekleidete Wärmflaschen


Es gab so eine gewissen Zeit da konnte ich ohne Wärmfalsche quasi nicht leben. Als wir noch in der zugigen Altbauwohnung mit den Holzfenstern lebten, habe ich im Winter immer eine bei mir gehabt.
Bis wir dann gottseidank in eine besser isolierte Bleibe umgezogen sind.
Heute habe ich tiefsten Winter immer noch gerne abends zum Einschlafen eine Wärmflasche im Bett.
Deswegen passt es ganz gut, dass Lottapeppermint eine schöne Anleitung für einen Wärmflaschenpullover gemacht hat. Ich lege die dann mal meiner Mutter zum Nachstricken vor. :)


Sonntag, 8. Dezember 2013

Sieben Sachen

Es ist nicht mal 16.00h und meine sieben Sachen sind schon längst voll.
So ist das mit Kindern, da beginnt auch sonntags der Tag um 6.30h. Aber dafür kann man das spärliche Tageslicht für halbwegs vernünftige Fotos ausnutzen.

Adventsfrühstück mit Cola. Ich trinke das nicht um diese Uhrzeit, aber die Liebste ist krank und da kriegt jeder was er am liebsten mag.


Dann  folgte der Gang zum 8.Türchen. Wir teilen uns jeden Jahr den Adventskalender und ich bekomme immer die geraden Türchen, folglich war ich heute dran. Es gab schokolierte Orangen. Ich liebe die!


Dann musste der Zwerg schlafen und ich konnte  an meinem aktuellen Upcyclingprojekt schnibbeln...


... und ein bisschen Quittenkonfekt als Geschenk verpacken. Warum ich da "Gelee" drauf gestempelt habe, weiß ich aber auch nicht...


Bevor das Kind wieder Eltern möchte, habe ich das Produkt meiner Schnibbelei schnell noch in ein schweres Kochbuch zum Pressen gepackt, denn das Material war sehr widerspenstig. Dabei wurde beschlossen, dass wir die linke Suppe mal wieder kochen müssen.


Beim Betrachten der aktuellen Weihnachtsdeko musste ich dann feststellen, dass die Sukkulenten nicht so ganz zu meinen letztes Jahr gebastelten Weihnschtsbäumchen passen. Sowas passiert, wenn man Männer dekorieren lässt.




Schnell noch ein Geschenk für einen Verwandschaftsgeburtstag fertig gestellt. Was schenkt man einer 16jährigen außer Geld? Hoffen wir, dass es ihr gefällt, die Lieblingsfarben habe ich jedenfalls berücksichtigt!


Wenn ich mir das anschaue, dann bin ich verdammt viel mit Geschenken beschäftigt, dabei ist noch nicht mal Weihnachten...
Und jetzt stehen noch 100 andere Sachen an, darunter auch Kaffee und Kuchen. Ich wünsch euch eine schöne Woche! Macht das beste aus dem Mistwetter.
Mehr vom 2.Adventssonntag von Überall gibt's bei Grinsestern.